Privathaftpflicht-Versicherung für die Weltreise von helden.de (ehemals Haftpflicht Helden)

Suchst du einen Helden Code? Du darfst gerne unseren benutzen: 3NGU5! Falls du nicht weisst, was das ist, solltest du besser weiterlesen.

Wozu brauche ich eine Privathaftpflicht-Versicherung?

Du haftest, wenn du jemand anderem, gewollt oder ungewollt, einen Schaden zufügst. Du bist in einem solchen Fall also verpflichtet, für den von dir verursachten Schaden finanziell aufzukommen. Dabei haftest du nach Schweizer Recht mit deinem ganzen Vermögen und zudem mit deinem aktuellen und zukünftigen Einkommen.

Ein Extrembeispiel: Du fährst auf der Skipiste eine andere Person um, die keine Unfallversicherung hat. Angenommen diese Person verletzt sich dabei so stark, dass sie nicht mehr arbeiten kann. Dann musst du gegebenenfalls für die Lohnausfälle und Schmerzensgelder aufkommen. Solche Forderungen können in die Millionen gehen!

Eine private Haftpflicht-Versicherung übernimmt solche Schäden, sofern sie nicht mutmasslich verursacht wurden, bis zur Höhe der maximalen Schadenssumme, die je nach Versicherer unterschiedlich hoch ist. Eine Privathaftpflicht-Versicherung ist in der Schweiz übrigens nicht obligatorisch, aber sie wird von 90% der infrage kommenden Personen abgeschlossen.

Und auf Reisen?

Auch unterwegs auf einer Reise kann es sein, dass du unbeabsichtigt etwas oder jemanden einen Schaden zufügst. Sind da Personenschäden dabei, kann es ziemlich schnell sehr teuer werden und du bezahlst unter Umständen dein Leben lang (siehe Extrembeispiel oben)!

In der Schweiz hatten wir eine Privathaftpflicht- mit unserer Hausrats-Versicherung abgeschlossen. Die Privathaftpflicht- haben wir mit der Hausrats-Versicherung gekündigt, weil wir keinen «Hausrat» mehr haben. Eine Privathaftpflicht-Versicherung wollten wir dennoch wieder abschliessen, so dass ein oben genannter Fall nicht eintreten kann. Daher haben wir uns nach einem passenden (längerer Auslandaufenthalt ohne festen Wohnsitz) und günstigen Versicherer umgeschaut.

Wir wurden in Deutschland fündig: Privathaftpflicht von helden.de

Relativ schnell wurden wir über Reiseblogs auf die deutsche Firma Haftpflicht Helden aufmerksam. In der Zwischenzeit haben sie ihre Versicherungspalette über Haftpflicht-Versicherungen hinaus erweitert und heissen jetzt helden.de.

Ihre Webseite ist übersichtlich und hat einen «modernen Look». Auch der Text richtet sich an die, die nicht ständig Versicherungsleistungen vergleichen möchten und sowieso nicht viel von Versicherungen verstehen.

Sie werben nämlich mit ihrer Best-Schutz-Garantie:

Sollte ein anderer Versicherer in Deutschland heute oder in Zukunft bei der gesetzlichen Haftung noch besser leisten, werden dessen Leistungen im Schadensfall übernommen.

Quelle: helden.de

Aber trotzdem kann man sich natürlich auch genauer einlesen. Das haben wir selbstverständlich gemacht.

Wichtige Zahlen bei der Privathaftpflicht-Versicherung von helden.de

Zuerst, was wohl neben den Leistungen am meisten interessiert, zu den Kosten. Die Privathaftpflicht-Versicherung würde 72 Euro pro Jahr kosten. Mit unserem Helden Code (3NGU5) bekommst du sie aber bereits für 66 Euro pro Jahr. Es ist sogar möglich, dass die jährlichen Kosten ganz verschwinden und du 0 Euro pro Jahr für deine Versicherung bezahlst. Wie du mit dem Helden Code deine Prämien weiter senken kannst, erfährst du weiter unten.

Eine zweite Zahl, die wichtig ist sind die 150 Euro Selbstbehalt pro Schadensfall. Natürlich gibt es Versicherungen, die keinen Selbstbehalt haben, aber der Selbstbehalt hat auch gewisse Vorteile. Dadurch wird verhindert, dass Kleinstschäden der Versicherung gemeldet werden, die die Kosten für den Versicherer erhöhen. Bei existenzedrohenden Schäden, solche die dich sehr teuer kommen würden oder sogar in den privaten Konkurs treiben können, sind dann die 150 Euro noch das kleinste Problem. Zum Teil auch wegen den 150 Euro Selbstbehalt kann helden.de die jährlichen Prämien so tief halten.

Jetzt kommen wir zu der dritten Zahl. Die ist sehr hoch: 50’000’000 (50 Millionen) Euro. Das ist in den meisten Fällen die maximale Summe, die pro Schadenfall ausbezahlt wird. Es ist also gut, wenn diese Zahl hoch ist. Zum Vergleich: in der Schweiz sind Schadenssummen bis zu 10 Millionen CHF üblich.

Aber was ist denn nun abgedeckt mit dieser privaten Haftpflicht-Versicherung?

Der Webseite und dem Kleingedruckten von helden.de kann man entnehmen, dass folgende Fälle versichert sind:

  • Wiederherstellung bzw. Ersatz der beschädigten Sache
  • Behandlungskosten bei verletzten Personen und Folgeschäden (z.B. Verdienstausfall)
  • Prozesskosten, wenn die Versicherung ein Rechtsstreit über die zu bezahlende Schadenssumme beginnt

Nicht versichert sind unter anderem solche Fälle:

  • Schäden mit zulassungspflichtigen Fahrzeugen (dafür ist die KFZ-Haftpflicht da)
  • Schäden durch eigene Hunde oder Pferde (da bieten sie eine passende Versicherung an)
  • Absichtlich herbeigeführte Schäden
  • Selbst verursachte Schäden am eigenen Eigentum

Selbstverständlich sind diese Punkte zusammenfassend und unvollständig und können fehlerhaft sein. Bei Fragen gehst du am besten auf die Berater von helden.de resp. die Informationen auf ihrer Webseite zu.

Hast du die Versicherung abgeschlossen, gilt sie für alle unter deinem Dach lebenden Personen, die du online angeben musst. Die Versicherung ist also für uns beide gültig.

Sie gilt weltweit bis zu 5 Jahren.

Für uns besonders wichtig ist der folgende Punkt: Auslandaufenthalte sind mitversichert. In Europa auf unbegrenzte Zeit und weltweit bis 5 Jahre. Dies auch, wenn man gar keinen festen Wohnsitz mehr hat. Nur damit können wir sicher sein, dass die Versicherung auch auf unserer Reise in einem Schadenfall auch bezahlt.

Die Versicherungen bei helden.de sind 100% online und papierlos

Die Privathaftpflicht-Versicherung kannst du ganz einfach und in wenigen Minuten auf helden.de abschliessen. Das macht das Ganze äusserst praktisch. Du brauchst dafür allerdings bei Vertragsabschluss eine deutsche Adresse. Ich habe bei helden.de angefragt und kann bestätigen, dass die Versicherung auch von Schweizern abgeschlossen werden darf. Es muss nur eine deutsche Adresse hinterlegt werden. Wir haben unsere deutsche Lieferadresse, die ja nicht unsere Wohnadresse ist, angegeben und bestätigen lassen, dass die Versicherung auch gültig ist, ohne dass wir einen festen Wohnsitz haben.

Nach Vertragsabschluss braucht man die deutsche Adresse nicht mehr (sie muss aber weiterhin hinterlegt sein), denn die Versicherung funktioniert zu 100% papierlos und online. Auch dies ist ein grosser Pluspunkt, wenn man auf Reisen ist.

Der Vertrag ist übrigens jederzeit und ganz einfach im Online-Konto kündbar und die bereits bezahlte Prämie wird anteilmässig rückerstattet.

Die Sache mit dem Helden Code (unserer ist 3NGU5)

Helden.de setzt auf Preistransparenz. Auf der Webseite kannst du nachschauen, wie viele Prozente der von dir bezahlten Prämien für was ausgegeben werden. Auch schreiben sie, dass ihre Partner keinen Aktionärsinteressen folgen müssen. «Wir zahlen keine Dividende an Anzugträger sondern nutzen unsere Ressourcen, um dir zu helfen.»

Der Helden Code ist ein Teil der Marketing-Strategie des Unternehmens. Jeder Versicherte bekommt nach Vertragsabschluss einen persönlichen Helden Code. Unserer ist 3NGU5. Wenn du bei Vertragsabschluss unseren Helden Code angibst, bekommst du die Versicherung für 66 statt 72 Euro, also eine Vergünstigung von 6 Euro. Auch wir erhalten dabei 6 Euro Rabatt auf unsere jährliche Prämie.

Meldet sich danach jemand mit deinem Helden Code an, bekommen dieser jemand und du je 6 Euro Ermässigung usw. Im Extremfall kannst du damit auf 0 Euro Prämie pro Jahr kommen. So bekommen wir Versicherte für die Mund-zu-Mund Propaganda etwas zurück.

Natürlich bekommt man diese Ermässigung anteilmässig und nur dann, wenn die andere Person über einen aktiven Vertrag verfügt und damit auch Prämien bezahlt. Du erhältst also die Gutschrift für den Zeitraum, für den Beiträge bezahlt werden. Genau genommen beträgt sie 1.67 Cent pro Tag (entspricht 6 Euro pro Jahr). Im ersten Vertragsjahr ergeben sich daher in der Regel krumme Beträge, in den Folgejahre aber die vollen 6 Euro.

Unser Fazit

Wir haben die Privathaftpflicht-Versicherung vor Beginn unserer Reise im Oktober 2018 bei den Haftpflicht Helden abgeschlossen. Heute heissen sie anders und das Versicherungsprodukt wurde in der Zwischenzeit sogar noch besser (ihre Best-Schutz Garantie).

Der Vertragsabschluss war sehr einfach, die Beratung freundlich und schnell. Auch die Vergünstigung mit den Helden Codes funktioniert, wir bezahlen nicht mehr die vollen 72 Euro pro Jahr.

Wir hatten bis jetzt zum Glück noch keinen Schadenfall und können daher nichts über die Abwicklung oder Auszahlung sagen. Sollten wir mal Pech haben und auf die Versicherung zurückgreifen müssen, werden wir dies ganz sicher hier ergänzen.

Wenn du also auf der Suche nach einer guten und günstigen Privathaftpflicht-Versicherung für nur 20 Cent pro Tag bist, können wir dir die von den Helden empfehlen. Mit unserem Helden Code 3NGU5 wird sie sogar noch günstiger, als sie schon ist. Für dich und für uns, Win-Win also! Wir bedanken uns schon jetzt dafür.

Hast du eigene Erfahrungen mit der Privathaftpflicht-Versicherung von helden.de gemacht oder kennst ein besseres Produkt, so lass es uns alle doch bitte in den Kommentaren wissen. Auch Fragen kannst du sehr gerne da stellen, vielleicht können wir ja weiterhelfen.

2
Schreibe einen Kommentar

avatar
  Abonniere die Kommentare  
Benachrichtigung für
Ueli

Hallo
Wir hatten auf unserer Reise eine Versicherung von World Nomads. https://www.worldnomads.com/travel-insurance/ Dies ist primär eine Reise Kranken- und Unfallversicherung für den Fall, dass man nicht die Versicherung zu Hause weiterbezahlt, aber ebenso inbegriffen ist eben eine Privathaftpflicht und Diebstahlversicherung. Es sind aber noch viele andere Dinge versichert die Langzeitreisenden zugutekommen. Generell haben sie eine gute Reputation, wir haben sie zum Glück nie gebraucht.

Liebe Grüsse und viel Spass auf der weiteren Reise
Ueli