Wo sind wir wie lange gewesen und was kostet uns diese Reise?

Stand: Ende Februar 2019

Unsere Statistiken für Zahlenfreunde

Als wir mit unserer Reiseplanung begannen, stellten wir uns natürlich die Frage, wie viel uns diese Reise kosten wird.

Da wir leider nicht im Lotto gewonnen und glücklicherweise auch nichts geerbt haben, mussten wir sparen, um diese Reise unternehmen zu können. Wie lange können wir also mit unseren Ersparnissen unterwegs sein? Wie viel werden wir monatlich ausgeben?

In persönlichen Gesprächen, via Email und auch auf vielen Blogs hatten wir uns mit anderen Reisenden ausgetauscht, um uns ein Bild über die Kosten einer solchen Reise zu machen. Selbstredend ist jede Reise verschieden und die Kosten verschiedener Reisearten kann man nur bedingt miteinander vergleichen. Fährt man viel, so braucht man viel teuren Treibstoff. Geht man jeden Abend auswärts essen oder übernachtet im Hotel, so kostet natürlich auch das.

Die Reisekosten sind also von Person zu Person und von Reise zu Reise unterschiedlich.

Die Ausgangslage

Auf unserer letzten Reise nach Asien brauchten wir im Durchschnitt etwa 70 CHF pro Tag, wobei in diesem Betrag nicht alles mit dabei ist (z.B. Versicherungen und Fahrzeugsteuer). Man bedenke, dass wir da viel gefahren sind (31’000 km in 6 Monaten) und ein grösseres Problem mit dem Fahrzeug hatten. Diesen Wert können wir also nicht einfach so als Richtwert für unsere jetzige Reise hinzuziehen.

Hier wollen wir unsere Kosten detailliert auflisten und monatlich updaten. Wir lassen nichts weg und hoffen, dadurch anderen Reisenden in ihrer Reisevorbereitung einen weiteren Datensatz zu liefern, welchen sie zur Budgetierung hinzuziehen können.

Einiges fliesst trotzdem nicht in diese Auflistung mit ein. Das Fahrzeug besassen wir schon und auch vieles an Ausrüstung und Ersatzteilen. Diese Kosten können hier nicht betrachtet werden. Es werden daher alle anfallenden Kosten ab Abreise mit eingerechnet.

Wo sind wir wann gewesen?

Das Preisniveau des Reiselandes hat natürlich einen grossen Einfluss auf die Ausgaben. In diesen Ländern waren wir (hier die genaue Reiseroute):

In diesen fünf Monaten (147 Reisetage) sind wir 13’290 km gefahren, das heisst im Durchschnitt 90 km pro Tag.

Oft haben wir irgendwo an einem schönen See oder ruhigen Waldrand freistehend übernachtet. Manchmal haben wir einen Camping-Platz besucht und einige Übernachtungen mussten wir leider vor einer Werkstatt verbringen. Die eine Nacht in der Kategorie Hotel verbrachten wir in einem Berber-Zelt in den Sanddünen vom Erg Chebbi, was bis jetzt die einzige Nacht ist, die wir nicht in Manny geschlafen haben.

Was kostet uns diese Reise?

Während der Reise schreiben wir alles auf, was wir ausgeben. Jeder Franken, jeder Euro oder jeder Dirham wird mit dem entsprechenden Wechselkurs (inkl. Gebühren für den Geldautomaten oder das Wechseln) verrechnet und in unterschiedlichen Kategorien aufgelistet. Dazu benutzen wir die App TravelSpend, wo das alles sehr einfach eingetragen werden kann. Die Daten kann man zudem exportieren und auf dem Laptop weiterverarbeiten.

Wie haben folgende Kategorisierung gewählt: Diesel, Lebensmittel (Esswaren, Haushaltsartikel, Restaurantbesuche…), Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Reparaturen (inkl. Wartung), Transport (Fähren, Bus, Taxi…), Ausrüstung, Internet (Betrieb unserer Webseite, SIM-Karten und Guthaben), Versicherungen, Sonstiges (Wäsche, Schweizer Verkehrssteuer…).

Aus der Tabelle können Interessierte alle Angaben rauslesen.

Im Durchschnitt brauchten wir in den 147 Reisetagen 61 CHF pro Tag. Dies gilt für uns beide zusammen und beinhaltet wirklich alles (siehe oben).

Wenn man die verschiedenen Kategorien vergleicht, zeigt sich folgendes Bild für den „Durchschnittstag“.

Die gesamten kumulierten Reisekosten sind im folgenden Diagramm gezeigt.

Reparaturen und Wartungsarbeiten am Manny

Wenn man mit einem Fahrzeug auf und neben Strassen unterwegs ist, braucht dieses Wartung und von Zeit zu Zeit sicherlich auch Reparaturen.

  • Dezember 2018: Spurstangenkopf ausgetauscht in Portugal.
  • Januar 2019: Wartung nach 10’000 km (inkl. Wechsel Motorenöl/-filter, Wechsel Dieselfilter, Rotation der Reifen).

 

Hast du andere Erfahrungen, gibt es Fehler oder hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns doch unten einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Name ist erforderlich.
Deine Email-Adresse ist erforderlich.
Ein Kommentar ist erforderlich.

Nachricht wird gesendet, bitte warten...
Nachricht erfolgreich gesendet, vielen Dank!
Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es erneut!